Hufeland-Schule
(Integrierte Sekundarschule)
Berlin Buch (Pankow)

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

Die aktuellsten gesetzlichen Regelungen rund um den Schulbetrieb finden Sie immer hier.

 

Informationen zum Schulbetrieb 

 

Informationen zum Distanzunterricht

 Seit gestern befinden sich alle getesteten Schüler im Präsenzunterricht im Wechselmodell. Wir unterrichten nach dem regulären Stundenplan. Da die Arbeitsschutzverordnung die Arbeit mit FFP2-Masken regelt (nach 70 min Arbeit ist eine Pause von mindestens 15 min vorgeschrieben), arbeiten wir im 35 min-Rhythmus.

Dabei wird der Unterricht so organisiert, dass die jeweiligen Unterrichtsinhalte für die Heim-Arbeits-Tage an den Präsenztagen organisiert und ausgewertet werden. Ein Online-Angebot gibt es nur noch für den Wahlpflicht-Unterricht, der in den Nachmittagsstunden als 90-Minuten-Block angeboten wird.

Da alle einsatzfähigen Kolleginnen und Kollegen damit im vollen Umfang arbeiten, können wir für die verbliebenen Distanz-Schüler nur noch ein sehr begrenztes Online-Angebot unterbreiten. Es stehen pro Jahrgang nur ein bis zwei Kolleginnen oder Kollegen zur Verfügung, um Unterrichtsangebote zu unterbreiten.

Die für die Jahrgänge zuständigen Kollegen werden auf IServ veröffentlicht.

Wir fordern alle Schülerinnen und Schüler, die einer Risikogruppe angehören und somit im Distanzunterricht verbleiben müssen auf, sich per E-Mail an die entsprechenden Kolleginnen und Kollegen zu wenden.

 

Mit freundlichen Grüßen

die Schulleitung

 

Ab 19. April gilt:

 

Wichtige Informationen zur Rückkehr der SuS der Jahrgangsstufen 7-10 in die Teilpräsenz

 

Grundsätzliches:

  1. Es besteht keine Präsenzpflicht. SuS die nachweislich einer Risikogruppe angehören verbleiben im SaLzh.
  2. SuS die sich nicht einem beaufsichtigten Covid-19-Schnelltest unterziehen wollen, verbleiben zu Hause.

SuS der Punkte 1 und 2 sind „Distanz-Schüler“.

  1. Jede Person, die regelmäßig am Schulbetrieb teilnehmen will, hat sich 2x wöchentlich einem Covid-19-Schnelltest zu unterziehen. (SuS unter Aufsicht, Pädagoginnen und Pädagogen im Selbsttest)
  2. Alle Klassen werden in Halbgruppen unterrichtet. Die Klassenstufen 7 und 8 wechseln täglich die Lerngruppen, die Klassenstufen 9 und 10 wöchentlich. Die Gruppeneinteilung und die aktuellen Stundenpläne sind auf Iserv über „News“ einsehbar.

SuS der Punkte 3 und 4 sind „Präsenz-Schüler“.

Distanz-Schüler erhalten weiterhin ein Online-Angebot auf Iserv. Dieser kann jedoch nicht mehr im gewohnten Umfang angeboten werden, da pro Jahrgang nur noch max. 2 KuK zur Verfügung stehen.

Präsenz-Schüler erhalten kein Online-Angebot mehr, außer WPU. Aufgaben für die jeweiligen Hausarbeitstage sind im Präsenzunterricht mitzugeben und fließen in den Präsenzunterricht ein.

 

Folgende Regelungen gelten nur für die Präsenz-Schüler.

Unterrichtsorganisation:

  1. Auch nach negativem Covid-19-Test gelten weiterhin Maskenpflicht und Abstandsregeln.
  2. Der Unterricht erfolgt nach dem Regelstundenplan. Veränderungen gibt es jedoch für Sport, die individuelle Förderung und den Wahlpflichtunterricht.
  3. Auf Grund der Maskenpflicht und der damit verbunden erschwerten Arbeitsbedingungen gibt es veränderte Unterrichts- und Pausenzeiten:

Jede Unterrichtsstunde wird auf 35 min verkürzt. Nach einer Stunde gibt es eine 5-minütige Lüftungspause in denen die SuS nicht den Raum verlassen (auch nicht für Toilettengänge). Nach jeweils 2 Unterrichtsstunden gibt es eine 30-minütige Hofpause.

Hier sollte, unter Einhaltung der Abstände, die Möglichkeit geschaffen werden, die Maske abzusetzen.

Daraus resultieren folgende Zeiten:

  1. Stunde 08.00 – 08.35
  2. Stunde 08.40 – 09.15

Hofpause            09.15 – 09.45

  1. Stunde 09.45 – 10.20
  2. Stunde 10.25 – 11.00

Hofpause            11.00 – 11.30

  1. Stunde 11.30 – 12.05
  2. Stunde 12.10 – 12.45

Hofpause            12.45 – 13.15

  1. Stunde 13.15 – 13.50
  2. Stunde 13.55 – 14.30

 

Konkretisiertes Vorgehen für unsere Schule am 19.04. 2021:

  1. Alle Mitarbeiter können sich ab 7.30 Uhr die Testmaterialien aus dem Raum 103A (Altbau) abholen. Sie ziehen sich dann individuell in ihre Pausen-/Klassen-/Jahrgangs-/Vorbereitungsräume zurück und führe den Selbsttest an sich durch.

Bitte vermeiden Sie bis zu einem negativen Testergebnis weitere Kontakte innerhalb des Schulhauses.

Bei einem positiven Testergebnis verlassen Sie bitte umgehend das Schulgelände. Informieren Sie dann bitte das Sekretariat über den nicht erfolgten Dienstantritt und begeben Sie sich zur Nachtestung in eines der Testzentren:

Poststadion                                                                                                      Max-Taut-Schule (OSZ)

Lehrter Str. 59                                                                                                 Fischerstraße 36

10557 Berlin                                                                                                    10317 Berlin

 

Kurt-Weiß-Sporthalle                                                                                        Carl-von-Ossietzky-Schule

Franzensbader Straße 16                                                                                  Blücherstraße 46-47

14193 Berlin                                                                                                    10961 Berlin

  

  1. Alle Mitarbeiter (mit negativem Testergebnis) treffen sich ab 8.15 Uhr in der Turnhalle um Ihnen die Möglichkeit zu geben offene Fragen zu klären. KuK mit negativem Testergebnis (bitte zum Nachweis vorzeigen), können dann eine Schnelltest-Befund-Mitteilung bekommen (Herr Wartenberg stellt diese aus).
  2. Ab 9.00 Uhr bereiten Sie bitte in den jeweiligen Klassenräumen alles für den Empfang und die Testung der SuS vor. 
  1. Die SuS erscheinen am Montag ab 9.35 Uhr. Die Klassenlehrer und/oder Stellvertreter nehmen die SuS in Empfang. SuS die den Raum betreten werden platziert und verlassen diesen Platz bis zur erfolgten Testung nicht mehr (Abstand – und Maskenpflicht WIRD einhalten und durchgesetzt).

 

Ab 9.45 Uhr testen sich die SuS unter Anleitung und Aufsicht selbst.

Bei SuS mit negativem Befund können durch den Klassenlehrer die Schnelltest-Befund-Mitteilungen ausgestellt werden.

SuS mit positivem Befund sind, nach Möglichkeit diskret, auf den Flur zu begleiten. Auf den Fluren stehen die Kolleginnen und Kollegen der Schulstation bereit, um alles weitere einzuleiten.

Ab Dienstag beginnt der Unterricht ab 8.00 Uhr. Die B-Gruppen der 7. Und 8. Klasse durchlaufen das Testprozedere bis 8.35 Uhr.

Weitere Testtage sind Donnerstag und Freitag.

 

 

Unser Online-Unterricht findet über Iserv statt. Den Zugang zu Iserv finden Sie hier.

Alle die mit dem Zugang Probleme haben, schicken bitte eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Während der Bürozeiten (8-16.00 Uhr), werde ich zeitnah reagieren.

Nutzung der App:

Für die Nutzung von Iserv gibt es natürlich auch eine kostenlose App. Ladet euch diese aus den entsprechenden Appstores runter. 

Für die Nutzung der Apps benötigt ihr eure Iserv E-Mail-Adresse.

Diese lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

(Beispiel: Max Mütze hat somit die Iserv E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Weitere Hinweise zur Nutzung von Iserv findet ihr hier.

 

Hausregeln zur Infektionsvermeidung

Zusätzlich zum Musterhygieneplan legen wir folgendes fest:

  1. Im gesamten Schulgebäude, mit Ausnahme der Klassenräume herrscht Maskenpflicht. Das betrifft die Flure, Umkleideräume, ggf. nutzbare Fachräume und die Sanitärräume. Auch in den Unterrichtsräumen wird das Tragen der Maske empfohlen. Warum wird um das Tragen der Maske auf dem Hof gebeten? Wir haben in unserem Musterhygieneplan alle Maßnahmen so abgestimmt, dass bei einem Ausbruch der Infektion nur eine Jahrgangsstufe betroffen ist (Kohortenbildung). Innerhalb der Jahrgangsstufen kann es in WPU, der individuellen Förderung oder im Sportunterricht zu einer Durchmischung der Klassen innerhalb einer Jahrgangsstufe kommen. Auf den Hof und in den Fluren können jedoch alle SuS der Schule zusammentreffen. Hier wollen wir mit dem Maskentragen auch im Freigelände Querinfektionen vermeiden. Die Alternative wären gesperrte Hofareale für jede Klassenstufe. Dies können und wollen wir nicht durchsetzen. Bitte versucht auf dem Hof Abstand zu halten. Verzichtet auf Umarmungen, Küsse und Handschläge.
  2. Das Haus D wird nur durch den Mitteleingang betreten und nur durch die Seiteneingänge verlassen.
  3. Die Fachräume für Biologie, Physik und Chemie im Haus A sind nicht benutzbar. Deshalb wird die ursprünglich vorgesehene Teilung in diesen Fächern aufgehoben. Der Unterricht findet in den Klassenräumen statt.
  4. Die Fachräume Kunst und Musik werden nur durch die Wahlpflichtgruppen genutzt. Die Kunst- und Musikstunden im Klassenunterricht finden im Klassenraum statt.
  5. Schülerinnen und Schüler halten sich während der kleinen Pausen in ihren Klassenräumen auf. Besuch bei anderen Klassen hat zu unterbleiben. Toilettengänge sind einzeln zu unternehmen. In den Sanitärräumen halten sich maximal 4 Personen auf. Gewartet wird im Flurbereich davor unter Einhaltung von Mindestabständen.
  6. Der Bolzplatz wird in den Hofpausen immer nur durch einen Jahrgang genutzt. Die Nutzungsberechtigung regelt ein Plan.
  7. Die Nutzung der Turnhalle wird in einem gesonderten Plan geregelt. Es wird verstärkt Sporttheorie in den Klassenräumen unterrichtet.
  8. Die WPU-Kurse in Kunst, Musik, IT, WAT findet in den jeweiligen Fachräumen statt. Die anschließende erforderliche Desinfektion kann gewährleistet werden. Die WPU-Kurse Nawi, Politik und Sprachen finden in den jeweiligen Klassenräumen statt. Dabei wird durch den Fachlehrer eine klassenweise Sitzordnung mit Abständen zu festgelegt.
  9. Schülerinnen und Schüler mit Erkältungssymptomen sollten zuhause bleiben.

Eine Erweiterung dieser Regeln kann notwendig werden.

Schulleitung

 

 

 

 

„Hufeland-Mädchen“ überzeugen auf ganzer Linie

Im Dezember 2019 spielte das neu geformte Mädchenteam der Hufeland-Schule erstmalig in der ALBA- Schüler-Liga. Das vom Coach ausgegebene Ziel lautete Erfahrung im Ligabetrieb sammeln.

Völlig unerwartet konnten sich die „Hufeland-Mädchen“ bei diesem Turnier für die Zwischenrunde qualifizieren, was  eine große Überraschung für die Mädchen und den Coach darstellte.

Nun ging es am 19.02.20 wieder in die Max-Schmeling-Halle zum Aufstiegsspiel gegen die Hemingway-Schule aus Mitte. Der Sieger aus diesem K.-o.-Spiel erreicht die Endspielphase und steigt in der nächste Saison von der Rookie-Liga in die Junior-Liga auf.

Diesmal hieß das Ziel: „ Alle geben ihr Bestes, das Ergebnis ist am Ende zweitrangig.“

Die Mädchen zeigten dann ihre beste Saisonleistung. Angriff und Verteidigung funktionierten schon im ersten Viertel sehr gut. Durch konsequentes Teamplay in der Offense und der Defense gelang es einen 20:2-Vorsprung herauszuspielen. Im zweiten Viertel drehte dann der Gegner auf. Die Mädchen  aus Mitte konnten nun 6 Körbe werfen und zur Halbzeit auf 30:14 verkürzen. Nun wurde mehr Konzentration und Einsatz von Herrn Geelhaar gefordert. Und genau dies setzten die Mädchen in hervorragender Weise um. Nach den dritten 10 Minuten führte das Team mit 42:20. Nun mussten noch einmal die letzten Reserven für das vierte Viertel mobilisiert werden. „Unus pro omnibus, omnes pro uno“ – „Einer für alle, alle für einen“ war das Motto. Dieses wurde dann perfekt umgesetzt und die „Hufeland-Mädchen“ gingen mit 56:26 als Sieger vom Parkett.

 

Die Schulleitung, das Lehrerkollegium, die Schulstation sowie die gesamte Hufeland-Schule gratulieren dem Team zu diesem Erfolg.

         

                                                       

                                                                                                                               ©Geelhaar